Zeit für Sand zwischen den Füßen, Sonne auf der Haut & Salz auf der Zunge

La Dolce Vita

“Irgendwas ist hier faul … Oh, das sind ja wir”
Karin & Ronny

Die traumhaft schönen Buchten von Mondello, San Vito lo Capo und Cefalù eignen sich hervorragend dafür.

Übers im Sand liegen und plantschen gibts eigentlich nicht besonders viel zu erzählen, deshalb lassen wir einfach ein paar Bilder sprechen :)

 

Während Mondello und San Vito lo Capo typische Urlaubsorte mit Strandpromenaden, unzähligen Restaurants und Bars sind, ist Cefalù ein charmantes Städtchen dessen malerische Gassen in der Altstadt zum bummeln einladen.

Hier verbringen wir auch unseren letzen Urlaubstag, bevor morgen 7 unglaublich schöne, eindrucksvolle, abenteuerlustige, aufregende, aber auch sehr erholsame Tage zu Ende gehen.

Um es treffend mit Goehtes Worten auszudrücken:

“Das ich Sizilien gesehen habe, ist mir ein unzerstörlicher Schatz auf mein ganzes Leben“
J.W. v. Goehte 1788

Einige schöne Fleckerl konnten wir aus Zeitmangel zwar nicht besuchen, aber wir kommen bestimmt wieder :)

Unser spezieller Dank geht an:

Scout – ohne dieser App wär ma auf Siziliens Straßen echt aufgschmissen gwesn – eine Offline-Karte für ein Land ist kostenlos, jede weitere kostet den Spottpreis von 3€

Australian Gold Sonnencreme – perfekter Sonnenschutz, sehr ergiebig und klebt nicht

Zacro wasserdichte Tasche – sehr praktisch zum schwimmen, wenn man keine Wertsachen am Strand liegen lassen möchte. Handy, Geldbörse, Schlüssel etc. finden problemlos darin Platz und die Tasche hält echt perfekt dicht

Booking.com – unkompliziertes Buchen von Unterkünften zu vernünftigen Preisen, hat alles problemlos funktioniert

Billiger-mietwagen.de – unkompliziertes Buchen von Mietautos zu günstigen Preisen, auch hier hat (bisher) alles problemlos funktioniert

Angelo, der uns unvergessliche Momente am Ätna ermöglicht hat

Und natürlich unseren liebenswerten Gastgebern die unseren Aufenthalt so angenehm gestaltet haben:

Auch den Köchen, die uns deliziöse mediterrane kulinarische Schmankerl gezaubert haben, dem Erfinder von Pistacchio Cornetti und Granita, so wie auch den Winzern, die diese hervorragenden Rotweine keltern, den Brauern von Birra Moretti und sowieso allen Sizilianern, die unseren Weg gekreuzt haben und uns so freundlich und hilfsbereit gesinnt waren :)


Verklagen möchten wir den Erfinder von Hupe und Blinker … warum weshalb weswegen man diese auf Siziliens Straßen so häufig ohne jeglichen Grund einsetzt, haben wir auch in 7 Tagen nicht wirklich gecheckt ;-)

Eins sei jedenfallsnoch gesagt: Schaut’s euch diese wundervolle Insel an!!!


Notiz an uns selbst: es gibt Gfrasta, und es gibt Gösn … Und auf Sizilien gibts ziemlich viel davon, also das nächste Mal unbedingt Insektenmittel mitnehmen, denn die in den Hotelzimmern angebrachten Gelsenstecker dienen wohl mehr als Nachtlicht für die Gfrasta anstatt sie davon abzuhalten einen mit höllisch juckenden Dippeln zu verunstalten :D

Kategorien Italien

Über

Hallo, ich bin Karin, ein Kind der Achtziger, leidenschaftliche Teilzeitweltenbummlerin & Hobbyfotografin, und wohne da, wo eigentlich andere Urlaub machen, im schönen Wien :) Trotz der Liebe zu meiner Heimatstadt zieht es mich immer wieder in die Ferne.

  1. Toller Blog….what else!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu, dass Name und Email-Adresse gespeichert werden. Siehe Datenschutzhinweise.

Scroll Up