Shopping, Brooklyn und mehr


Donnerstag, 10:00 starteten wir los auf die Fifth Avenue, verließen mit leeren Händen GAP, Zara und Esprit. Abercrombie ließen wir diesmal aus da man sich mindestens eine halbe Stunde lang vor dem Geschäft hätte anstellen  müssen.

NYBO_0224NYBO_0226

Nach einer Lunch-Pause im Cafe Metro wanderten wir weiter die Fifth Avenue hinab bis zum Flatiron Building. Von dort wechselten wir auf die andere Straßenseite und spazierten die Fifth wieder hinauf, statteten Victoria Secret einen sehr enttäuschten Besuch ab und shoppten weiter bei Hilfiger und Diesel.

NYBO_0229NYBO_0231NYBO_0233NYBO_0238NYBO_0240NYBO_0243NYBO_0245

Wir machten auch noch einen nochmaligen Abstecher in die 42. Straße zum Grand Central Terminal, um die beeindruckende Bahnhofshalle diesmal auch von innen zu bestaunen. Das riesige Gebäude des Grand Central entstand in den Jahren 1903 bis 1913, die Haupthalle ist 113 m lang, 36 m breit und 35 m hoch.

NYBO_0246NYBO_0248NYBO_0250

Gegen 16:00 gönnten wir uns eine Kaffeepause bevor wir die Fifth Avenue verließen und die Shopping-Tour im Time Warner Center bei Armani und Hugo Boss fortsetzten. Bei Hugo Boss wurde dann auch Harald endlich fündig: eine braune Lederjacke traf  bereits am Vortag seinen Geschmack, doch obwohl sämtliche Verkäufer ihm versicherten das er damit “amazing” aussehen würde ;-), blieb er aufgrund des Preises dennoch unschlüssig verschob den Kauf auf den heutigen Tag.

NYBO_0264NYBO_0265NYBO_0266

Um 17:30 ging’s zurück ins Hotel um für den Fußmarsch von der West Side entlang des Central Parks zur East Side ins L’Absinthe fit zu sein, wo wir ab 20:00 unser Weihnachtsessen genossen.

Gegen 22:00 fuhren wir mit dem Taxi zurück in die Bar “Landmarc” im Time Warner Center und gönnten uns zum Abschluss des Tages einen Cocktail.

Der Freitag stand ganz im Zeichen von Brooklyn und Queens. Das war zumindest der Plan, wir wollten auch die anderen Bezirke New Yorks ein wenig kennenlernen. Also starteten wir nach der Bescherung (ganz nach US-amerikanischer Tradition – 25. Dez.) Mittags mit dem Bus los – allerdings nicht wie geplant nach Brooklyn (diese Buslinie war am Feiertag “out of service”) sondern nach Staten Island, stiegen mit Hilfe des äußerst freundlichen Busfahrers irgendwo in der Pampa in eine andere Buslinie Richtung Fährstation um und nahmen anschließend die kostenlose Staten Island Ferry zurück nach Manhattan (Financial District), von hier den Bus nach Chinatown und warteten anschließend bei eisiger Kälte in dem stinkenden Viertel über 30 Minuten lang auf einen Bus der uns nach Brooklyn bringen sollte, welcher allerdings  auch offensichtlich “out of service” war.

Also auf zur nächsten U-Bahn die nach Brooklyn führt, allerdings nicht zu unserem Ziel Downtown wie wir leider erst nach einiger Zeit Fahrt ausfindig machten. Also stiegen wir wieder in eine andere Linie um und gelangten gegen 16:30 endlich nach Brooklyn Downtown, wo wir ein wenig herumspazierten und anschließend schwer vom Hunger getrieben im Armandos ein 3-gängiges Christmas Day Dinner genossen und dabei die Schürzenjäger-Geschichten unseres Kellners über uns ergehen lassen mussten.

NYBO_0280NYBO_0281

Anschließend ging’s mit der U-Bahn zurück nach Manhattan (eine weitere Irrfahrt nach Queens wollten wir uns nicht mehr antun) zum Columbus Circle und beschlossen den Abend von dort mit einer Bus-Rundfahrt nach Harlem ausklingen zu lassen.

Offensichtlich ist das in New York aber nicht erlaubt, die Busfahrerin fuhr mit uns das Stück von der Endstation bis zur nächsten Einstiegsstelle im Dunkeln (damit uns der Supervisor nicht sieht und sie keine Probleme mit ihm bekommt [?], ließ uns 10 Meter vor der Einstiegsstelle aussteigen, um uns dort dann wieder freundlich zu begrüßen …. [?] – Komisches Völkchen … ;-)

Aber auch ein sehr freundlichen und höfliches Völkchen – selten erlebt das sowohl Busfahrer als auch Fahrgäste sich gegenseitig fragen wie’s einem geht, Frohe Weihnachten wünschen, … selbiges in den Supermärkten, Geschäften, …

Naja, gegen 21:00 waren wir dann endlich wieder im Hotel und gönnten uns noch einen Schlummertrunk in der hoteleigenen Rooftop Bar bevor wir unsere Koffer für die heutige Bahnfahrt nach Boston packten.

Nach einer 4 stündigen Fahrt kamen wir gegen 14:30 in unserem Hotel – dem Fairmont Copley Plaza an, und nach einer 2stündigen Ruhepause (Harald ist total begeistert von den Hunderennen  und Dressuren die hier im TV gezeigt werden ;-)) werden wir uns nun auf die Suche nach einem Restaurant zum Abendessen machen.

Wir hoffen ihr hattet alle ein schönes Weihnachtsfest!

Viele liebe Grüße über den großen Teich!

Karin & Harald

Kategorien USA

Über

Hallo, ich bin Karin, ein Kind der Achtziger, leidenschaftliche Teilzeitweltenbummlerin & Hobbyfotografin, und wohne da, wo eigentlich andere Urlaub machen, im schönen Wien :) Trotz der Liebe zu meiner Heimatstadt zieht es mich immer wieder in die Ferne.

  1. Hallo ihr zwei…. Weihnachten ist ja schon vorbei und das Neue Jahr steht auch schon vor der Tür, wünsche euch eine Guten Rutsch ins Jahr 2010 und noch schöne Tage in NY. Gute Heimreise … Bussi Karinmama

  2. Hallo Urlauber

    Weihnachten ist jetzt schon vorbei *gottseidank* und so schnell vergeht die Zeit ist auch Silvester bald vorüber…
    Da ich sicher nicht mehr auf die HP komme, wünsche ich euch einen guten Rutsch ins 2010er Jahr, verbringt die restlichen Tage noch schön/gut und kommt gesund und munter mit vielen Geschichten und vorallem FOTOS nach Hause…

    Bussal Kathaina

  3. Hallo Ihr zwei! Bei euch ist es ein bisschen kälter als bei uns, wäre gern in Cuba geblieben, es gibt viel zu erzählen. Wünsch Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr und noch viel Spaß. Bussi Sylvia

  4. Hallo Karin; Hallo Harald! Weihnachten haben wir wieder mal geschafft! Nach euren Berichten war es bei euch spannender als da!! Jetzt kommt Silvester; last es mal ordentlich krachen in N.Y. Ist sicher ein Erlebnis. Guten Rutsch, viel Spaß und kommt wieder gut nach Hause!

    lg Roman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu, dass Name und Email-Adresse gespeichert werden. Siehe Datenschutzhinweise.

Scroll Up